Teilnahme am Projekt „Gegen das Vergessen“

Nach einer kurzen „Verschnaufpause“ auf dieser Seite möchte ich heute etwas, mir sehr Wichtiges mitteilen. Es geht um das Projekt „GEGEN DAS VERGESSEN“. Jeder, der sich daran beteiligen möchte (es müssen nicht zwingend Künstler sein), informiere mich bitte. Ich freue mich über alle Teilnehmer_innen! Nur gemeinsam können wir stark sein. Alles Details dazu findet Ihr hier – bei dem Journalisten Lotar M. Kamm:

Querdenkende

flickr.com/ mibuchat/ (CC BY-SA 2.0) flickr.com/ mibuchat/ (CC BY-SA 2.0)

Inspiriert durch Jürgen M. Brandtner macht Sylvia Kling den Anfang

Die Autorin Sylvia Kling rief jüngst in ihrem Blog das Projekt „Gegen das Vergessen“ ins Leben, wobei sie inspiriert wurde vom Theaterregisseur und Schauspieler Jürgen M. Brandtner, der bereits vor knapp fünf Jahren mit dem Leseabend „Aktion wider den undeutschen Geist“ in Erscheinung trat, Texte zur nationalsozialistischen Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 vorlas.

Brandtner selbst äußerte dazu: “Gegen das Vergessen” wird von vielen Künstlern und Initiativen aufgegriffen, wenn es um die Geschehnisse während des Nationalsozialismus geht oder um Aktionen / kreative Prozesse / Kunstwerke, die gegen diesen Geist atmen.” Genau das veranlaßte Sylvia Kling,das gleichnamige Projekt „Gegen das Vergessen“ jetzt zu initiieren, startete sie selbst mit ihrem Gedicht „Egal“.

Dabei forderte sie andere Künstler auf, sich an dem wichtigen Projekt aktiv zu beteiligen. Prompt folgten zügig die ersten Texte und Beiträge. Querdenkende veröffentlichte…

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter