7 facts about me

Von „arnedehn“ (http://arnescomfycouch.com/) wurde ich für diesen Award nominiert. Danke, Arne!

 7 facts about me

In dieser Challenge geht es um 7 Fakten, die man von sich selbst preisgibt. Ich mache das zum ersten Mal und konnte leider die Fragen nicht finden, so dass ich mir diese  aus verschiedenen Blogs „zusammensuchen“ musste. Da ich mich ohnehin nicht gerne an vorgeschriebene Normen halte, verrate ich einfach das, was mir so in den Sinn kommt (dennoch angelehnt an die sieben Fragen 🙂 ):

Vielleicht gibt es noch etwas, was Ihr nicht über mich wißt? 😉

  1. Als Kind wollte ich Kriminalistin werden. Zuvor hatte ich immer den Traum zu fliegen und überraschte meine Eltern mit dem hartnäckigen Berufswunsch: „Fallschirmspringerin“. Am Ende landete ich im sozialen Bereich – auch sehr bereichernd  :-).
  2. Ich bezeichne mich als „ungarischen Paprika“, was nicht nur aus meiner Abstammung resultiert, sondern auch meinem Temperament  („im Alter“ legt es sich ein wenig, doch das Feuer lodert durchaus noch 🙂 ).
  3. Meine große Leidenschaft ist die Literatur, dicht gefolgt von Malerei und Fotografie. Außerdem liebe ich alte Dampflokomotiven.
  4. Ich schreibe sehr gern über die Menschen, beobachte, lasse mich von ihnen inspirieren. Hier habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, alle Themen des Lebens zu berühren, auch die unangenehmen, die gern verschwiegenen, unter den Tisch gekehrten, tabuisierten.
  5. Meine „heimliche literarische Liebe“ gilt Johann Wolfgang von Goethe.
  6. In wenigen Wochen werde ich mein erstes Buch – einen Lyrikband – veröffentlichen und bin schon sehr aufgeregt. Vorallem freue ich mich auf die Lesungen, bin gespannt auf den direkten, persönlichen Kontakt mit den Lesern, vorerst rund um Dresden.
  7. Ich habe gelernt, mein Leben so zu nehmen wie es ist: mit allen Höhen und Tiefen. Erst durch eine langwierige, körperliche Erkrankung (ab 2003)  lernte ich, das Leben mit anderen Augen  und jeden Tag als etwas Besonderes zu betrachten. Mit Ende 40 bin ich an einem Punkt angekommen, an welchem ich bereit bin, neu zu beginnen, sowohl beruflich als auch privat. Jetzt fühlt sich mein Leben vollkommen an – auch wenn es das sicher nicht ist. Für mich ist die Wahrnehmung essenziell.

Ich nominiere nun:

https://musikhai.wordpress.com/

https://pollysgeliebtesleben.wordpress.com/

https://straßenfotografien.wordpress.com/

Diese drei Blogs solltet Ihr unbedingt sehen.

Ich wünsche allen einen wunderschönen Tag. Ich werde jetzt meinen Sohn von der Schule abholen und mit ihm in meine Heimat Dresden fahren. Mutter-Sohn-Shopping-Tag. Das Geheimnis: ER shoppt gern, ich überhaupt nicht.

Eure Sylvia Kling

Advertisements