Bitte gerne teilen: Tobias sucht seinen Lebensretter

„Und die Hoffnung gebe ich nicht auf, es ist ja mein Leben“, schreibt Tobias weiter im Lied.
Tobias ist 10 Jahre jung.
Tobias liegt seit Dezember 2016 auf der Isolationsstation im Klinikum Tübingen. Behandlungen, Untersuchungen und Medikamente sind an der Tagesordnung. Die im Dezember durchgeführte Transplantation mit Stammzellen seines Vaters war erfolglos. Schnell stand fest: Tobias kann nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist.

Bitte den Beitrag von „meinesichtderwelt“ teilen und rebloggen. Helft mit, Leben zu retten!

DANKE

meinesichtderwelt

Dieser Fall liegt mir persönlich am Herzen, ich möchte die Typisierung immer und immer wieder empfehlen, denn: jeder von uns könnte selbst betroffen sein, krank oder als Angehöriger … Da mir heute viele Worte fehlen teile ich die offizielle Pressemitteilung der DKMS:

tobias„Tobias sucht seinen Lebensretter – Stammzellspender dringend gesucht

Tübingen/ Rudelzhausen, 23.02.2017 – Der 10-jährige Tobias aus Grafendorfleidet unter Adrenoleukodystrophie, einer schweren neurologischen Erkrankung. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Bislang ist die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ erfolglos. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann helfen und sich am Sonntag, den 26.03.2017, in der Grundschule in Rudelzhausen als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen.

„Ich will leben bis zum letzten Atemzug“, singt Tim Bendzko in seinem Lied „Ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 482 weitere Wörter

Advertisements

Spendenaufruf / Charity Appeal 

Liebe Freunde, LeserInnen und BesucherInnen,

kürzlich berichtete ich auf meinem Autorenblog über Erik.
Erik ist 27 Jahre jung und leidet an einem bösartigem Hirntumor. Den Beitrag könnt Ihr hier nachlesen (ich hatte die Geschichte von Erik in einem Beitrag zusammengefasst):

https://sckling.wordpress.com/2017/01/26/eriks-reise/

Ich war begeistert über den Zuspruch, den Erik erhalten hat. Über 1700 Mal wurde der Beitrag aufgerufen, was mir deutlich zeigt: Wir rücken wieder mehr zusammen!
Nun hat die Mama von Erik ein Spendenkonto eingerichtet. Ihr Lieben, jeder Beitrag hilft. Meine Meinung: Selbst wenn sehr viele Menschen nur einen kleinen Betrag spenden, kommt am Ende ein großer Betrag zustande oder mit dem Volksmund ausgedrückt: „Kleinvieh macht auch Mist.“

Bitte lest den Beitrag von Erik zum Spendenaufruf.

Vielen lieben Dank und allen einen guten Wochenbeginn,

Eure Sylvia Kling

rummelschubser & sein Hirntumor

Kurzform:

Spenden für Erik

Klimmek
DE 56 17054040 1014301439
BIC: WELADED1MOL

Jeder Betrag hilft

ausführliche Form:
Meine Mum ist aufgrund meiner aktuellen Situation (böser Hirntumor) verständnisvoller Weise besorgt und versucht alles mögliche, um mich zu entlasten / mir zu helfen.

Nachdem im letzten Arztbrief (Ausschnitt ist der FB-Seite zu entnehmen oder kann ich euch gern zuschicken) festgehalten wurde, dass es zwar alternative Behandlungsmethoden (z.B. Immuntherapie in Köln) gibt, diese allerdings im Beispielfall um die 35.000€ kosten können (die von der Krankenkasse nicht übernommen werden🙈) hat sie ein Spendenkonto für mich eingerichtet und dieses bereits unter ihren Freunden und Bekannten verteilt, woraufhin es schon massig positives(nur wenig negatives🙄🙈) Feedback gab und sogar Spenden eingegangen sind 😱

Vielen Dank dafür!!! 😇👍

Ich wollte die Mühen meiner Mum und den entsprechenden Aufruf nun auch meinerseits teilen 🙂

Da es kein Pflichtprogramm und das alles für uns das auch eine ungewohnte Situation ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 52 weitere Wörter