Kniefall wie einst Willy Brandt

Wir wollen am 08. Mai 2016 – überall in Deutschland – vor Gedenkstätten für die Opfer des 2. Weltkriegs und Mahnmalen gegen den Holocaust ein Zeichen setzen und einen Kniefall machen, wie es einst Willy Brandt vor der Gedenkstätte im Warschauer Ghetto getan hat und dies per Foto oder Video festhalten.

Die Aktion soll an die grauenhaften Zustände im 3. Reich erinnern und für mehr Menschlichkeit untereinander werben. Zudem soll es ein Plädoyer gegen Rassismus werden!

Quelle: Facebook/

Quelle: Facebook/

Wer auf Facebook ein Profil hat, der findet die Aktion bei „Gegen das Vergessen – kein 4. Reich“ unter „Veranstaltungen“.

Wer sich im Kampf für Menschlichkeit und für ein Deutschland ohne Nationalsozialismus daran beteiligen möchte und sich nicht davor scheut, ein Foto oder Video bei mir einzureichen:

sylvia-kling@gmx.de

Schön wäre es, wenn Ihr Euren Namen und die Gedenkstätte dazu schreibt.

Die WordPress-BloggerInnen können im Sinne dieses Projektes auch gern einen eigenen Beitrag verfassen, den ich dann gern reblogge und an die Initiatoren weiterleite. Falls jemand nicht weiß, wo eine Gedenkstätte in seiner Nähe ist: Auf http://www.ns-gedenkstaetten.de/ sind alle aufgelistet.

Die Initiatoren Manuel Falke, Michael Schlesiger, Rainer Woltmann und ich freuen uns über jeden Teilnehmer! Lasst uns ein Zeichen setzen.

Hier möchte ich daran erinnern, dass es sich nicht nur immer um ein GEGEN, sondern um ein FÜR handeln sollte.

Für Frieden, für Menschlichkeit, für Toleranz, für gemeinsame Werte!

Rebloggen/Teilen ist erwünscht. Ich danke Euch für die Aufmerksamkeit und wünsche noch ein schönes Wochenende.

Sylvia Kling

 

 

 

Advertisements