Terror in Brüssel: Zwischen Ohnmacht, Bekämpfung und Ratlosigkeit

Einige Gedanken von „Querdenkende“ – die Seite kann ich allen empfehlen:

Querdenkende

flickr.com/ acidpix/ (CC BY 2.0) flickr.com/ acidpix/ (CC BY 2.0)

Europa im Fadenkreuz des IS-Terrors nur vorrübergehendes Intermezzo?

Gestern hat ernuet Terrorgewalt aufgezeigt, wie ihr bösartiges Treiben Menschen ermordet und das Mitten in Europas Hauptstadt Brüssel. Eine Warnung an die westliche Welt oder Europa im Fadenkreuz des IS-Terrors nur ein vorrübergehendes Intermezzo?

Eine klare Antwort kann niemand geben, selbst wenn ein Herr Erdoğan vor fünf Tagen meinte: „Eine Bombe wie in Ankara kann auch in Brüssel explodieren“. Der pure Zufall vor allem im Hinblick eines neidvollen Kontexts, weil die Türkei weiterhin nicht Mitglied der EU, dessen Zentrale nunmal in Brüssel sitzt oder gezieltes Wissen ob möglicher Terroranschläge des IS? Spekulationen darüber sind unangebracht, da sie nicht wirklich weiterhelfen. Obendrein muß auch der „türkische Pascha“ zur Kenntnis nehmen, daß Terror nicht nachhaltig bekämpft werden kann, Vergeltungsandrohungen ihn nicht stoppen.

Weltweite Terrorszenarien in Europa zur Tagesordnung?

In vielen Nationen gehört der Terror zum Alltag…

Ursprünglichen Post anzeigen 271 weitere Wörter