reDDakteur|Über 25 Übergriffe auf Journalisten in Sachsen

Sehr interessanter Artikel!

Prof. Dr. Hajo Funke

Im Jahr 2015 sind in Sachsen in über 25 Fällen Journalisten, Redakteure, Techniker, Fotografen, Kameraleute oder Twitter-Reporter bei Demonstrationen gegen Asylheime, bei Pegida-Demos und im Rahmen ihrer Arbeit zum Thema Asyl, Ziel von Übergriffen geworden. Ob in Dresden, Leipzig, Freital, Heidenau oder Sebnitz: es gab Beleidigungen, Rangeleien, Equipment wurde zerstört, Reporter bei ihrer Arbeit behindert oder tätlich angegriffen. In mehreren Fällen wurden Kollegen verletzt.

Für den aktuellen Funkturm (am 03.12.2015 erschienen), das Medienmagazin von Flurfunk Dresden, habe ich Angriffe und Übergriffe auf Journalisten 2015 in Sachsen dokumentiert. In einer persönlichen Bestandsaufnahme wird dort zudem der Umgang der sächsischen Medienmacher mit „Lügenpresse“-Vorwürfen thematisiert.

Übergriffe auf Journalisten 2015 in Sachsen

12. Januar Leipzig: Fahrzeug MDR-Technikers wird bei Legida-Demo beschädigt.

21. Januar Leipzig: Bei der Legida-Demo greifen dutzende Demonstranten Journalisten an, ein Fotograf wird zu Boden getreten, seine Ausrüstung zerstört. MDR-Reporter bricht Berichterstattung mit EB-Team wegen erheblicher Gefährdung des Teams ab.

6…

Ursprünglichen Post anzeigen 13 weitere Wörter

Advertisements

2 Gedanken zu “reDDakteur|Über 25 Übergriffe auf Journalisten in Sachsen

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Achten Sie dabei bitte auf einen sachlichen Ton. Rassistische, menschenverachtende oder nationalsozialistisch unterlegte Kommentare werden nicht freigegeben und zur Anzeige gebracht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s