Warum Männer und Frauen nicht gleich sein können…

Heute reblogge ich wieder einen Beitrag von Franziska, den ich beinahe unterschreiben könnte. Sehr interessant sind auch die bisherigen Kommentare der Leser von Franziskas Blog.
Was ist für EUCH Gleichberechtigung?
Viel Spaß beim Lesen ;-).

GYGYBLOG

Feministinnen gehen mir auf den Sack. Uups, darf ich das als Frau überhaupt so formulieren? Gestern war auf dem Mamablog des Tages Anzeigers ein Post über Frauenfussball. Die Autorin fordert darin auf, dass man die Fussball spielenden Frauen und die Frauen überhaupt doch bitte endlich mal ernst nehmen und anerkennen soll.

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Echt jetzt. Frauen spielen Fussball und sie spielen gut. Das hat die diesjährige Frauenfussball-WM deutlich gezeigt. Es gibt viele Spielerinnen, deren Können am Ball bemerkenswert ist. Frauenfussball ist ein Sport, den es ernst zu nehmen gilt. Respekt und Chapeau.

Warum um alles in der Welt muss man deswegen immer wieder Gleichberechtigung fordern? Gleichsein wie die Männer? Ich frage mich, wie soll das denn gehen? Wo doch die Unterschiede schon rein optisch nicht zu übersehen sind? Viele Menschen neigen dazu, sich ständig mit Anderen zu vergleichen, anstatt sich auf das Wesentliche zu fokussieren…

Ursprünglichen Post anzeigen 726 weitere Wörter

Advertisements

4 Gedanken zu “Warum Männer und Frauen nicht gleich sein können…

  1. Liebe Sylvia,
    ja ich glaube, dass durch die extreme Form des Feminismus ein völliges Ungleichgewicht in der Gesellschaft enstanden ist…Wir krampfen und kämpfen….meist völlig unsinnig und ohne glücklichen Ausgang. Wie übrigens bei Allem, was EXTREM ist…Wir sind 28 Jahre verheiratet und lernen uns immer noch jeden Tag neu kennen. Für mich war z.B. klar, dass ich nach der Geburt der Kinder beruflich vorerst zurückstecke. Als junge Mutter waren mir meine Kinder einfach tausendfach wichtiger als der Job, obwohl ich sehr gerne gearbeitet habe. Aber für jede Lebenssituation gibt es Lösungen und als die Kinder aus dem Gröbsten raus waren, ging ich wieder voll arbeiten….Und im Haushalt haben wir eine fast „typische“ Rollenverteilung: Er handwerkelt und ich koche. So. Jeder soll doch machen, was er am besten kann. Und ich bin gerne mal ein „schwaches“ Weibchen und lasse mich von meinem „Helden“ retten….genauso liebt er es, wenn ich ihn sozusagen „anhimmele“…ein schönes Spiel, was wir beide gerne spielen und trotzdem fühlen wir uns gleichberechtigt und auf Augenhöhe. Es ist eigentlich das Einfache, was für leider sehr viele Frauen und Männer schwer zu machen ist.

    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von
    Deiner Katrin

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Katrin,

      wir sind ja auch noch aus der alten „Schule“ – dort brachte man uns noch etwas bei, was bewährt bleibt, auch heute noch. Es ist ein gesundes Maß, in welchem wir leben.
      Ich koche gut, aber nicht allzu gern, so dass wir uns diese Arbeit teilen. Ich nähe überhaupt gar nicht (ich KANN es einfach nicht und wollte es noch nie können), das übernimmt mein Partner (er hat sogar eine Nähmaschine). Den Haushalt schmeiße ich gern allein, jedoch haben hier „meine Männer“ ihre Aufgaben.
      Jeder macht das, was ihm liegt. Ich finde das eine gelungene Konstellation.
      Dabei muss ich doch nicht dauernd nach Gleichberechtigung krähen – warum auch.
      Ich brauche auch einen „kleinen Helden“ an meiner Seite, an welchem ich mich mal als „Frau“ anlehnen kann und bei dem ich das Gefühl habe, er könnte mich „retten“ (KÖNNTE 🙂 ).

      Hab auch einen schönen Tag und lass Dich drücken,

      Sylvia

      Gefällt 1 Person

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Achten Sie dabei bitte auf einen sachlichen Ton. Rassistische, menschenverachtende oder nationalsozialistisch unterlegte Kommentare werden nicht freigegeben und zur Anzeige gebracht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s